Menu
Menü
X

Tage der neuen Musik 2019 fallen aus!

Die "Tage der neuen Musik 2019" fallen dieses Jahr krankheitsbedingt aus.

P. Mohr
27. Tage für neue Musik Flyer
P. Mohr
27. Tage für neue Musik Flyer S. 2

Tage für neue Musik

Die Tage für neue Musik finden im zweijährigen Rhythmus statt. In Konzerten,  Gottesdiensten und Vorträgen soll Gelegenheit sein, sich mit der Musiksprache unserer Zeit auseinanderzusetzen. Dabei liegt der Fokus auf Kompositionen für den kirchlichen Bereich. So werden regelmäßig Auftragswerke in Gottesdiensten und Konzerten aufgeführt.

Rainer ArnethAufführung mit dem Frauenchor 2014
Aufführung mit dem Frauenchor 2014

Die Tage für neue Musik finden seit 1983 statt und stehen seit 1985 unter der Leitung von Kantorin Petra Mohr. Ursprünglich jährlich im November durchgeführt, wurde 2000 auf einen zweijährigen Rhythmus umgestellt.
Es geht um avancierte und praktisch realisierbare Musik, die durch thematische Einbindung in das Gemeindeleben und durch die Künstlerbegegnung ihre Fremdheit verliert und auf hohe Akzeptanz trifft.

Gottesdienste, Konzerte, Kunstausstellungen, Dichterlesungen und Workshops - sie sollen das normale jährliche Kirchenmusik - Programm ergänzen und der neuen Musik ein spartenübergreifendes Forum bieten.
Uraufführungen u.a. von Magdalene Schauss-Flake, Brunhilde Sonntag, Jutta Bitsch, Willi Vogl und Hauskomponist Burkhard Mohr haben jeweils im Kontext des jeweiligen Mottos stattgefunden und waren oft Auftragswerke. Etwa 2014 zu Psalm 90 mit Werken für Frauenstimmen und Orchester. Oliver Mohr ( Berlin ) hat mehrfach elektronische Sounds aus dem Techno-Bereich beigesteuert zur Erweiterung des stilistischen Spektrums.

Außer professionellen - auch internationalen - Solisten sind engagierte Amateure im Orchester der Gemeinde sowie Chorgruppen der Kreuzkirche beteiligt. Projekte für Kinder und Jugendliche ergänzen diese Bemühung in generationenübergreifender Hinsicht.

top